Samiam (US)

TERMINE

Downloads zu diesem Eintrag stehen nur für registrierte User zur Verfügung.
Bitte Melden Sie sich im Presse Bereich an!

Wie war das jetzt? Hatten sie sich nicht aufgelöst? Moment, habe ich sie nicht gerade live gesehen? Ja, hast du, denn die Band hat sich nicht aufgelöst, zumindest nicht wirklich. Die Band befand sich in einem mittleren Stadium, zwischen Existenz und Nicht-Existenz. Fans ließ dies im Ungewissen und obwohl die Band sich selber als Geschichte betrachtete spielte sie drei furiose Europatouren. „As you may know, since our last Burning Heart release (Astray in 2000), our band did this ambiguous hiatus slash break up thing. Why? Well, we would need more bandwidth than is currently available to this site to properly explain. Suffice to say, we had been around for many years and with the departure of James Brogan (the former other guitarist) and a million of tiny reasons, it was the right thing to do“ erzählt Samiam-Gitarrist Sergie Loobkoff. Was also inspirierte die Band, die mit ihrer Auflösung eine dem herzzerbrechen nahe Fangemeinde sowie zahllose vor Lob staunende Kritiker zurück ließ, dazu, Samiam wieder aufzunehmen? Nun, um es kurz zu fassen, Jason Beebout (Gesang), Sergie Loobkoff (Gitarre), Johnny Cruz (Schlagzeug) und Sean Kennerly (Bass) haben das Bandleben einfach vermisst. Und mit Jeremy Bergo fand die Band schließlich auch den perfekten Ersatz für den in der Zwischenzeit ausgestiegenen Gitarristen Jason Brogan. Gemeinsam arbeiten sie seit dem 01. Mai 2006 an einem „Whatever‘s Got You Down“, das die Erfolgsserie ihrer zwischen 1990 und 2000 veröffentlichten Alben weiter führen wird. Das Album enthält 12 neue Samiam-Songs. Zeitgleich wird die Band aber auch ihre seit Jahren treuen Fans und Plattensammler nicht enttäuschen. Denn Samiam werden neben den Albumtracks auch hier und da diverse B-Seiten und Bonus Tracks veröffentlichen. Aber zurück zum neuen Album: Produziert wurde es von Chris Moore (TV On The Radio, Zak Dela Rocha). Die gesamte Band schrieb diesmal am Album, wobei Jason die meisten Texte schrieb und Sergie und Sean den Großteil der Musik komponierten. Im Grunde also alles beim Alten im Hause Samiam? Was Jeremy angeht, so bringt er als „neuer Mann“ auch eine neue Dynamik in die Band. Eine Veränderung, die der Band nach eigener Meinung gut tut, sie weiterentwickelt hat. Wir dürfen gespannt sein und schüren Eure Vorfreude mit diesem Statement der Band: “This album is not written for radio or any other secondary idea except to write kick ass songs that we like and feel good about.“



 

Suche

FESTIVALOVERVIEW

  • NOVA ROCK 2022
  • CLAM ROCK 2022
  • LOVELY DAYS 2022
  • PICTURE ON 2022
  • FM4 FREQUENCY FESTIVAL 2022
icon_news

Newsletter

Registrier' Dich und Du hast
immer alle Top-Infos:
 
 

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information